Schubumluft Ventil / Blow-off Ventil

Die meisten Motoren ,welche einen Turbolader verbaut haben, verfügen über ein Überdruckventil von Bosch. Diese sind nicht schlecht, aber bei hoher Belastung nicht ausreichend. Genau dafür gibt es die Ventile von GFB oder Forge. Bei beiden Herstellern werden die Ventile aus Aluminium gefertigt und nicht wie die meisten Bosch Ventile aus Plastik. Gerade bei den neueren VAG Modellen gibt es Probleme mit den OEM Ventilen, da sie nach einiger Zeit undicht werden. Daraus resultiert Leistungsverlust und schlechteres Ansprechverhalten. Das ganze ist ein schleichender Prozess und wird deswegen meist vom Fahrer nicht wahrgenommen bzw bemerkt. 

Warum ein Blow-off Ventil? 

Bei jedem Schaltvorgang wird die Drosselklappe kurzzeitig geschlossen und es entsteht eine rückwärtsgerichtete Druckwelle, da die ,durch den Turbo, kompremierte Luft vor die geschlossene Drosselklappe prallt .Diese Druckwelle würde den Turbo bremsen und dadurch auf Dauer beschädigen und ein schlechtes Ansprechverhalten hervorrufen. Damit die Druckwelle entweichen kann und sich nicht auf den Turbo entfaltet, gibt es diese Überdruckventile.


Es wird zwischen 2 Arten unterschieden: 

Geschlossene Systeme: 

 Die OEM Ventile leiten die  überschüssige ,bereits erwärmte, Luft vor den Turbo um.Dies ist prinzipiell besser als die Druckwelle ,aber auch nicht die Ideallösung.Der Turbo wird also bei jedem Schaltvorgang kurzzeitig mit warmer sauerstoffarmer Luft „gefüttert”.Wenig Sauerstoff hat zur folge das  weniger Kraftstoff eingespritzt wird, und daraus resultiert wenig Leistung, als rein theoretisch möglich und das möchte ja nun wirklich niemand. 

Offene Systeme: 

Der unerwünschte Überdruck entweicht und macht Platz für frische kühle Luft.somit wird der Turbo geschützt, welcher durch die Druckwelle gestoppt werden würde und eventuell einen Schaden erleiden könnte.Unsere angebotenen Überdruckventile sind von einem der Marktfüher in diesem Bereich. Forge Motorsport.